bis zur Abstimmung

Baujahr: 2018 Architekt: utevonhagen Architektin Ort: Konstanz
Die grundlegende Idee bei der Gestaltung der Atelierwohnung war es, verschiedene Ebenen mit neuen Funktionen zu schaffen und trotzdem den einzigen offenen Raum beizubehalten; die Schönheit der bestehenden Holzbalken zu unterstreichen und mit der neuen Materialisierung, Grösse, Licht und eine gewisse Leichtigkeit zu erzeugen. Ausschlaggebend für das Konzept ist die komplett autonome, aufgehängte Konstruktion. Somit wohnen und arbeiten wir in einer Schaukel.
Bei der Materialisierung haben wir neben den restaurierten Holzbalken, die pulverbeschichtete Stahlkonstruktion und eine Massanfertigung aus Holz.
Das Möbel, indem die Badewanne, Toilette, Garderobe und Küche intergriert sind erinnert an die Kojen eines Bootes. Der Körper fliest unter der Schaukel in den offenen Raum.

Zurück