bis zur Abstimmung

Baujahr: 2021 Architekt: Jennifer Keßler Ort: Karlsruhe
In der bestehenden Kriegsstraße in Karlsruhe ist der Name Programm und wird eher als Barriere wahrgenommen, die schwer zu erschließen gilt. Das Konzept für die Transformation in eine "Bürgerallee" ist die resiliente, nicht-hierarchische, fächerbetonte Vernetzung der Innenstadt durch Soft Mobility bevorzugende OW Verbindungen, Querstraßen, in denen Autos lediglich geduldet werden, sowie von Innenhöfen unter den Prinzipien einer essbaren Stadt und einer Walkable City. Als Ort der Produktion wird diese durch die Ausbildung verschiedener, gliedernder und charakterschaffender Areale belebt. Durch die Umnutzung von Parkhäusern und Tankstellen zu Urban Farms und Mobility Hubs werden zudem klare Zeichen für eine nachhaltige Zukunft in dem entstehenden grünen Netz gesetzt.

Zurück